Verein zur Erhaltung der Hohnekirche e.V.

Sanierung des Katharinenchors und des Innenraums

Der noch immer andauernde Kampf gegen aufsteigende Nässe im Mauerwerk der Kirche machte erneut Restaurierungsmaßnahmen im Innenraum der Kirche erforderlich, die auch wieder einmal den Katharinenchor nicht ausließen. Der „Soester Anzeiger“ widmete diesem Projekt einen ganzseitigen Sonderbericht am 17.02.2012:

 

Vermessung der Kirche

Im Rahmen ihrer Ausbildung vermaßen Auszubildende zum Denkmaltechnischen Assistenten vom Börde-Berufskolleg in Soest die Hohnekirche. Punkt für Punkt entstand das Gebäude mit allen Gewölben, Nischen und vor allem auch mit den Schäden als Computermodell, das den Ist-Zustand dokumentiert. So berichtete der „Soester Anzeiger“ am 24.09.2012:

Erneut wurde die Kirche gründlich vermessen, dieses Mal vor allem, um Energieverluste auf-zuspüren. Das berichtete der „Soester Anzeiger“ am 14.02.2015:

 

Zwischenzeitlich liegen sämtliche Pläne dem Verein vor; sie sind wesentliche Grundlage für das aktuelle Projekt, nämlich die Sanierung der Außenfassade.